Amerikanischer Kürbiskuchen (Pumpkin Pie)

Amerikanischer Kürbiskuchen (Pumpkin Pie)Jedes Jahr am vierten Donnerstag im November feiern die US-Amerikaner Thanksgiving mit einer reichlichen Auswahl typischer Feiertagsspeisen, wie gefüllten Truthahn, Süßkartoffelpüree und zum Nachtisch klassischen Pumpkin Pie – also Kürbiskuchen.

Die Zubereitung ist einfach und der Geschmack einfach köstlich. Übrigens brauchen Sie wegen dieser Kuchenleckerei auch kein schlechtes Gewissen haben, denn Kürbis ist eine regelrechte Vitaminbombe und hat dabei kaum Kalorien. Also viel Spaß beim Nachbacken.

Kürbiskuchen-Zutaten für eine klassische Pie-Form mit 26cm Durchmesser

Der Teig:

  • Ihre Zutaten für Kürbiskuchen200g Mehl
  • 125g Butter
  •  1 Ei
  • 1 gestrichenen TL Salz
  • 1 EL Zucker

Der Belag:

  •  600g Muskatkürbisfleisch
  • 150g Zucker
  • Kürbis zum Backen1 EL Speisestärke
  • 100ml Schlagsahne
  • 2 EL Saure Sahne
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • ½ unbehandelte Zitrone (Saft und Abrieb)
  • 4 Eier
  • 50ml Schlagsahne zur Garnitur

So einfach geht’s

  1. Kneten Sie zunächst aus den Zutaten Mehl, Butter, Ei, Salz und Zucker einen Mürbeteig und stellen Sie diesen für etwa 30 Minuten kalt. Während der Teig kühlt kochen Sie das gewürfelte Kürbisfleisch in ca. 100ml Wasser für etwa 20 Minuten auf kleiner Flamme.
  2. Lassen Sie die Kürbiswürfel nach dem Kochen gut abtropfen und pürieren Sie sie. Heben Sie das Kochwasser, in dem der Kürbis gekocht wurde, ruhig auf und fügen Sie bei Bedarf ein wenig davon dem Püree hinzu. Das Kürbispüree sollte eine geschmeidige Konsistenz für die Weiterverarbeitung haben.
  3. Im nächsten Schritt fügen Sie dem abgekühlten Kürbispüree Zucker, Speisestärke, Schlagsahne, Crème fraîche, den Cayennepfeffer und den Zitronensaft sowie den Zitronenabrieb hinzu. Verrühren Sie die Eier mit der sauren Sahne und mischen Sie alles unter die Kürbismasse.

Heizen Sie den Backofen auf 180°C (Umluft) vor

  1. Geben Sie den abgekühlten Mürbeteig nun in die gefettete Kuchenform und kleiden Sie diese damit aus. Besonders schön wird der Kürbiskuchen, wenn Sie mit dem Teig einen Rand formen, wie er für Pies typisch ist. Füllen Sie die Form nun mit der fertigen Kürbismasse und streichen Sie alles glatt.
  2. Nach 45 Minuten Backzeit ist der Pumpkin Pie fertig und kann ausgekühlt ja nach Belieben mit geschlagener Sahne serviert werden.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und guten Appetit.

Mehr über Kürbis und welche Fitmacher in ihm stecken, erfahren Sie in unserem Artikel „Kürbis  – macht glücklich und hält gesund“ hier im seresco Ratgeber.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.