Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte

Heute haben wir bereits den 24. November und diese Woche gehen wieder die ersten Weihnachtsmärkte los oder haben sogar, wie der Dortmunder Weihnachtsmarkt, schon begonnen. Da man inzwischen bei der großen Anzahl an Weihnachtsmärkten und Ansammlungen von Glühweinbuden schnell den Überblick verlieren kann, möchten wir Ihnen heute die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands vorstellen und vielleicht haben Sie ja Zeit und Lust, einen davon zu besuchen.

Leipziger Weihnachtsmarkt

In Leipzig fällt der Startschuss für den diesjährigen Weihnachtsmarkt am 25. November. Dann stehen wieder 250 Stände in der historischen Altstadt und die Besucher können bei gebrannten Mandeln, Bratwurst, Backfisch und Glühwein in weihnachtlicher Vorfreude schwelgen. Musikalische Untermalung gibt es dabei von den Posaunenbläsern auf dem Balkon des alten Rathauses. Eine besondere Attraktion in Leipzig ist jedes Jahr der größte frei stehende Adventskalender, dessen Türen von Schulen in der Region gestaltet werden.

Weitere Infos zum Leipziger Weihnachtsmarkt finden Sie hier.

Frankfurter Weihnachtsmarkt

Auf dem Römerberg, umgeben von historischen Fachwerkhäusern beginnt am 26. November der Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main. Mit jährlich drei Millionen Besuchern ist er einer der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Neben kulinarischen Genüssen wie heiße Maronen, saftige Reibekuchen und Wurst vom Holzkohlegrill, können sich die Besucher an dem nostalgischen Pferdekarussell und dem täglichen Glockenspiel der Nikolaikirche erfreuen und so in vorweihnachtliche Stimmung kommen.

Weitere Infos zum Frankfurter Weihnachtsmarkt finden Sie hier.

Kölner Weihnachtsmarkt am Dom

Ab dem 24. November hat auch der Kölner Weihnachtsmarkt am Dom wieder seine Pforten geöffnet und lockt viele Besucher in die Stadt am Rhein. Vor dem Wahrzeichen der Stadt gibt es neben den ganzen kulinarischen Leckereien zahlreiche erzgebirgische Holzkunst, Stickmode und weitere Handwerkskünste zu bestaunen. Für ein besonderes Highlight sorgen die Holz-Figuren aus dem 17. Kölner Krippenweg, die an verschiedenen Orten der Stadt die Szenen aus der Weihnachtsgeschichte darstellen.

Hier finden Sie noch weitere Infos zum Kölner Weihnachtsmarkt am Dom.

Dortmunder Weihnachtsmarkt

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt am Hansaplatz lädt seine Besucher bereits seit dem 20. November ein, den größten Weihnachtsbaum Deutschlands zu bestaunen. Mit einer Höhe von 45 Metern und 48.000 kleinen Lichtern ist er die Attraktion für alle Weihnachtsbegeisterten. Bei Bratwurst, Crêpes und heißen Waffeln können die Gäste die aufwendig dekorierten Stände genießen und einen typischen Dortmunder Glühwein trinken, der vor allem auf Grund seines aufwendig designten Bechers bekannt ist.

Hier finden Sie nähere Infos und die Öffnungszeiten vom Dortmunder Weihnachtsmarkt.

Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Am 26. November öffnet der Stuttgarter Weihnachtsmarkt wieder seine Tore und zu Klängen von „O Tannenbaum“ oder „Stille Nacht, Heilige Nacht“ können die Besucher an den Türen des alten Schlosses und den Türmen der Stiftskirche vorbeischlendern. Jährlich locken die vielen Buden, Karrussels, Leckereien und Handwerkskünste bis zu vier Millionen Besucher aus dem In- und Ausland nach Stuttgart und sorgen für eine besinnliche Vorweihnachtsstimmung.

Nähere Infos und Öffnungszeiten des Stuttgarter Weihnachtsmarktes gibt es hier.

Münchner Christkindlmarkt

Rund um den Marienplatz findet jedes Jahr der Christkindlmarkt in München statt. Ab dem 27. November können sich die Besucher hier wieder bei täglicher Livemusik vom Rathaus Balkon an deftigen Schmankerln, wie Bratwurst, Reibekuchen sowie Glühwein erfreuen. Im traditionsbewussten München findet übrigens jedes Jahr auf dem Markt das sogenannte „Krampus Laufen“ statt, bei dem Nikolaus und sein Begleiter Krampus die Gäste überraschen.

Weitere Infos zum Christkindlmarkt und dem „Krampus Laufen“ finden Sie auf der Seite der Stadt München.

Rostocker Weihnachtsmarkt

Am 24. November ist es auch in Rostock wieder so weit: Der Weihnachtsmann und sein Gefolge treffen im Hafen ein und eröffnen den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Jährlich kommen ca. 1,5 Millionen Besucher und erfreuen sich bei Glühwein und gebrannten Mandeln an den turmhohen Fichten mit ihren tausend Lichtern und der vorweihnachtlichen Stimmung. Weitere Attraktionen sind das große Riesenrad, ein Kettenkarussell und das regelmäßig stattfindende Schauspiel auf der Märchenschlossbühne.

Infos und Öffnungszeiten vom Rostocker Weihnachtsmarkt gibt es hier.

Nürnberger Christkindlesmarkt

Mitten in der historischen Altstadt findet jedes Jahr der Nürnberger Christkindlesmarkt statt. Ab dem 28. November können die Besucher auf einem der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands zwischen Kunsthandwerkerständen, Holzschnitzereien und selbst gemachtem Adventsschmuck die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Traditionell wird der Markt vom Christkind eröffnet, das zuvor von den Nürnberger Bürgern gewählt wird. In einer feierlichen Eröffnungsveranstaltung liest es am Freitag vor dem ersten Advent den Prolog „Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart …“ und danach erwarten die Besucher süße Köstlichkeiten, wie zum Beispiel die berühmten Zwetschgenmännle.

Hier finden Sie weitere Infos und die Öffnungszeiten des Nürnberger Christkindlesmarkt.

Berliner Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt

Der nostalgische Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Gendarmenmarkt hat sich inzwischen als Institution etabliert und lockt jedes Jahr ca. 600.000 Besucher aus aller Welt in die Hauptstadt. Zwischen Buden mit bildender Kunst, Kürbiskernspezialitäten und Rahmbrot, können sich die Besucher hier ab dem 24. November auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen. Inmitten der rund 150 Buden thront eine mit Lichtern geschmückte Tanne und auf der großen Bühne des Marktes singen und tanzen Künstler wie beispielsweise Michael Bublé. Eine weitere Besonderheit ist, dass der Markt auch über Weihnachten hinaus noch bis zum 31. Dezember seine Tore geöffnet hat.

Weitere Informationen und die Öffnungszeiten des Berliner Weihnachtsmarktes am Gendarmenmarkt finden Sie hier.

Dresdner Striezelmarkt 27.11.

Der Dresdner Striezelmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland und findet dieses Jahr bereits zum 580. Mal statt. Ab dem 27.November lockt der unter einer leuchtenden Sternedekoration befindliche Markt zahlreiche Besucher nach Dresden. Neben den kulinarischen Klassikern können sich die Gäste vor allem an regionaler Handwerkskunst, wie mundgeblasenes Glas, handgefertigte Kerzen und erzgebirgischer Holzkunst erfreuen.

Auch die Süßigkeiten-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Bei Kräppelchen, einem frittierten Teiggebäck mit Puderzucker, und dem berühmten Dresdner Christstollen genießen die Besucher die malerische Weihnachtskulisse. Sehr empfehlenswert ist hier übrigens das Stollenfest am 4. Dezember. An diesem Tag wird ein etwa vier Tonnen schwerer Christstollen in einem Festumzug vom Zwinger zum Altmarkt gefahren, mit einem 1,6 Meter langen Stollenmesser zerteilt und anschließend portionsweise verkauft.

Weitere Infos zu den Veranstaltungen rund um den Striezelmarkt finden Sie auf der Seite der Stadt Dresden.

Erfurter Weihnachtsmarkt

Vor der imposanten Kulisse des Mariendoms und der Severikirche lockt der Erfurter Weihnachtsmarkt ab dem 25. November zu einem Besuch. Der traditionelle Weihnachtsmarkt ist nicht nur der größte in Thüringen, sondern gehört zu Recht auch zu den schönsten in Deutschland. Auf dem Weihnachtsmarkt in Erfurt gibt es zahlreiche Attraktionen, wie beispielsweise, eine circa 20 Meter hohe, festlich beleuchtete Weihnachtstanne, die Weihnachtskrippe mit 14 handgeschnitzten Holzfiguren und die 12 Meter hohe Weihnachtspyramide, zu bestaunen. Bei den über 200 Holzbuden kommen auch die kulinarischen Genüsse keineswegs zu kurz und die Thüringer Bratwurst ist nicht ohne Grund auch über Landesgrenzen hinaus bekannt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt in Erfurt.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.