Doppelinkontinenz (Harn- und Stuhlinkontinenz)

Doppelinkontinenz

Es gibt eine Reihe verschiedener Arten von Inkontinenz mit jeweils unterschiedlichen Symptomen und Schweregraden. In einigen Fällen können auch Mischformen auftreten, wobei bei Inkontinenz meist von Harninkontinenz die Rede ist. Neben der Harninkontinenz gibt es auch die Stuhlinkontinenz und wenn beide Formen auftreten wird dies im Allgemeinen als Doppelinkontinenz bezeichnet.

Symptome und Ursachen für Doppelinkontinenz

Genau wie bei der Harn- und/ oder Stuhlinkontinenz kommen bei der Doppelinkontinenz verschiedene Ursachen in Frage. Bei der Doppelinkontinenz ist die häufigste Ursache eine Schädigung der Nervenbahnen, die für die Kontrolle des jeweiligen Schließmuskels verantwortlich sind. Hervorgerufen werden können diese Schädigungen durch Unfälle oder als Folgen von Operationen, beispielsweise bei einer Querschnittslähmung.

Aber auch eine Erschlaffung der Muskeln rund um die Harnwege oder den Anus können zu einer Doppelinkontinenz führen. Diese Symptome treten meist im Alter auf und können durch spezielle Muskelstärkungsübungen wie dem Beckenbodentraining vorgebeugt oder gelindert werden.

Weitere Ursachen für eine Doppelinkontinenz, wie auch bei allen anderen Arten der Inkontinenz, können angeborene Anomalien oder Störungen des Verdauungs- und Harntraktes sein. Auch Krankheiten und Tumore können eine Doppelinkontinenz auslösen. Konsultieren Sie bei Beschwerden dieser Art in jedem Fall einen Arzt.

Aktiv im Alltag trotz Doppelinkontinenz

Vielen Betroffenen ist Inkontinenz oder eine Doppelinkontinenz besonders unangenehm und wird oft von einem ausgeprägten Schamgefühl begleitet. Dadurch laufen die Betroffenen Patienten schnell Gefahr sich auszugrenzen und sich zu isolieren. Dies ist jedoch dank spezieller Pflegeprodukte speziell für die Bedürfnisse von Doppelinkontinenz nicht nötig.

Die aufsaugenden Inkontinenzprodukte sind heutzutage so diskret in ihrer Ausführung und Anwendung, dass sie selbst bei enganliegender Kleidung kaum auffallen und besten Schutz vor auslaufenden Flüssigkeiten sowie vor Geruchsbildung bieten. Je nach Schwere der Doppelinkontinenz gibt es spezielle Einlagen oder Inkontinenz-Pants, die wie normale Unterwäsche getragen werden können. Für bettlägerige oder bewegungseingeschränkte Patienten mit Doppelinkontinenz gibt es auch Windelhosen für Erwachsene, die die Pflege durch Hilfspersonen erleichtern und trotzdem besten Tragekomfort bieten.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Produkteigenschaften wie Größe, Saugstärke und spezielle Bezeichnungen können Sie im seresco.de Online Shop direkt den Produktbeschreibungen entnehmen. So wird dort beispielsweise erklärt, was es mit den Bezeichnungen Maxi, Super, Plus, etc. auf sich hat. Das Produkt TENA Pants Plus XL gibt zum Beispiel einen Hinweis auf die Produktkategorie (Pants), die Größe (XL) sowie die Saugstärke (Plus).

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.