Glen Campbell – „ I’m Not Gonna Miss You”

Country-Sänger Glen Campbell

Bereits 2011 erhielt der weltweit bekannte US-amerikanische Country-Sänger Glen Campbell die Diagnose Alzheimer und im April dieses Jahres wurde er in eine Spezialeinrichtung in Nashville eingewiesen. Seine Familie erklärte der Presse, dass sein Zustand leider soweit fortgeschritten sei, dass es nicht mehr möglich ist, ihn zu Hause zu behalten. Aber er bekomme sehr gute Hilfe und Sie besuchen ihn jeden Tag.

Trotz Alzheimer tiefe Liebe zur Musik

Untätig war der inzwischen 78jährige Glen Campbell in den letzten beiden Jahren trotzdem nicht. Stattdessen veröffentlichte er noch die zwei Alben „Ghost on the Canvas“ (2011) sowie „See You There“ (2013) und verabschiedete sich von seinen Fans auf einer großen und rührenden Abschiedstournee.

Sein letztes Musikvideo mit dem 2013 aufgenommen Song: „I’m Not Gonna Miss You“ (das Video ist leider nur ein Audiotrack, da es in Deutschland noch nicht zu sehen ist) wird wohl die letzte Aufnahme des an Alzheimer erkrankten Musikers bleiben. Der Song handelt von der Erkrankung an Alzheimer und beschreibt den persönlichen Kampf des Sängers: „You’re the last person I will love / You’re the last face I will recall / And best of all / I’m not gonna miss you.“ (Du bist die letzte Person, die ich lieben werde, du bist das letzte Gesicht, an das ich mich erinnern werde und das beste von allem, ich werde dich nicht vermissen). Parallel zu dem erschienen Video, welches in bewegten Szenen die letzten Jahre des „Rhinestone Cowboys“ und seinen schleichenden Erinnerungsverlust darstellt, entstand in den letzten zwei Jahren die sehr emotionale Dokumentation „Glen Campbell: I’ll Be Me“, welche am 24. Oktober in New York erscheinen wird.

Die Dokumentation zeigt den Umgang Campbells, seiner Familie und verschiedenen Wegbegleitern mit der Krankheit, Ausschnitte von der Goodbye Tour und zahlreiche Interviews mit Bruce Springsteen, Bill Clinton, The Edge, Paul McCartney, Taylor Swift und vielen anderen Musikern.

Hier können Sie sich schon mal den offiziellen Trailer der Dokumentation anschauen:

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.