Glühwein selbst gemacht –
3 einfache Rezepte

gluehwein-selbst-gemacht

Die Tage werden kürzer, draußen wird es langsam kälter und der Herbstwind weht uns um die Nase. Zwar meckern wir immer über das ekelige nasskalte Wetter, aber die kalte Jahreszeit hat auch seine schönen Seiten. Wenn die bunten Blätter alle vom Baum gefallen sind und sich der erste Schnee ankündigt, wird es Zeit für die ersten Weihnachtsmärkte und dem unverkennbaren Geruch nach gebrannten Mandeln, Bratwürstchen und Glühwein.

Auch zu Hause kann man sich gemütlich in seine Lieblingsdecke einwickeln, den warmen Ofen genießen und einen heißen Tee oder einen Glühwein trinken, denn gerade Letzterer schmeckt eigentlich nur, wenn draußen klirrende Kälte herrscht.

Aber anstatt auf den handelsüblichen Supermarkt-Glühwein zurückzugreifen, können Sie Ihren Glühwein dieses Jahr ja auch einfach mal selbst herstellen.

Welcher Wein eignet sich am besten?

Ob Sie bei der Herstellung von Glühwein Rot- oder Weißwein verwenden, ist reine Geschmackssache. Während in den meisten Teilen Deutschlands nur Glühwein aus Rotwein getrunken wird, ist gerade in südlichen Regionen und in Österreich Glühwein aus Weißwein sehr beliebt. Die Weine sollten trocken bis halbtrocken sein.

Kleiner Tipp: Achten Sie auch beim selbstgemachten Glühwein auf Qualität. Für weißen Glühwein eignen sich beispielsweise Silvaner oder Riesling, für roten zum Beispiel Spätburgunder oder Regent.

Die richtigen Gewürze für den Glühwein

Zwar können Sie auch die handelsüblichen Glühweingewürze im Teebeutel verwenden, aber am besten schmeckt es immer noch, wenn man sich die Gewürze selbst zusammenstellt. Nelken, Zimt, Sternanis und Koriander sollten hierbei nicht fehlen. Verfeinert wird der selbstgemachte Glühwein dann mit Orangen- und Zitronenschalen.

Wenn Sie die Gewürze in einen Teefilter füllen, dann lassen Sie sich später übrigens problemlos aus dem Topf entfernen.
Kleiner Tipp noch vorweg: Sie sollten den Glühwein nie über 78 Grad Celsius erhitzen. Sonst verdampft der Alkohol und die Gewürze werden bitter.

Rezept für Glühwein aus Rotwein:

Zutaten:

  • 10 Gewürznelken
  • 4 Kapseln Sternanis
  • 1 Stange Zimt
  • 1 TL Koriandersaat
  • 600ml trockener Rotwein
  • 300ml Orangensaft
  • 1 unbehandelte Orange
  • Zucker

1. Alle Gewürze in einen Teefilter geben und zubinden.

2. Rotwein und Orangensaft in einen Kochtopf füllen, den Teefilter hinzu geben und das Ganze abgedeckt erhitzen. Die Orange heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und zum Wein geben. Jetzt das Ganze noch mal bei niedriger Hitze 15 Minuten ziehen lassen.

3. Teebeutel entfernen und den Glühwein mit Zucker abschmecken.

Rezept für Glühwein aus Weißwein:

Zutaten:

  • 600ml Weißwein
  • 300ml weißen Traubensaft/Apfelsaft
  • 1 Zimtstange
  • 5 Gewürznelken
  • 2 Kapseln Sternanis
  • 1-2 unbehandelte Orange
  • Akazienhonig

1. Alle Gewürze in einen Teefilter geben und zubinden.

2. Weißwein und weißen Traubensaft/Apfelsaft in einen Kochtopf füllen, den Teefilter hinzu geben und das Ganze abgedeckt erhitzen. Die Orange heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und zum Wein geben. Jetzt das Ganze noch mal bei niedriger Hitze 10-15 Minuten ziehen lassen.

3. Teebeutel entfernen und den Glühwein mit Akazienhonig abschmecken.

Selbstverständlich gibt es auch leckeren alkoholfreien Glühwein, der nicht nur Kindern und Schwangeren schmeckt! Die Kombination aus Früchtetee, Johannisbeer- und Orangensaft wird mit Zimt, Nelken, Sternanis und Honig verfeinert und hat das Potenzial zum alkoholfreien Lieblingsgetränk aller Frostbeulen zu werden.

Rezept für alkoholfreien Glühwein:

Zutaten:

  • 400ml frisch gebrühter roter Früchtetee
  • 400ml Johannisbeersaft
  • 150ml frisch gepresster Orangensaft
  • 1 Zimtstange
  • 5 Gewürznelken
  • 2 Kapseln Sternanis
  • EL Honig

1. Alle Gewürze in einen Teefilter geben und zubinden.

2. Geben Sie den frisch gekochten, heißen Früchtetee zusammen mit dem Johannisbeer- und dem Orangensaft sowie den Gewürzen in einen Topf und erhitzen Sie das Ganze noch mal. Anschließend lassen Sie es 10 Minuten bei niedriger Temperatur ziehen.

3. Nun kann der Teefilter mit den Gewürzen entfernt werden und fertig ist der alkoholfreie Glühwein-Genuss.

Vielleicht haben Sie auch schon Ihren Glühwein selbst gemacht und verraten uns Ihr Lieblingsrezept. Wir freuen uns auf ihre Kommentare und wünschen viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.