Kuren – Urlaub für die Gesundheit

Kuren - Urlaub für die Gesundheit

Die uns bekannte Kur gibt es bereits seit dem Mittelalter und schon damals diente sie als Urlaub für die Gesundheit. Dank der einzigartigen Kombination aus medizinischer Betreuung und natürlichen Heilmethoden und Heilmitteln an erholsamen Orten sollen Körper und Geist wieder in Einklang gebracht und neue Lebensgeister erweckt werden.

Für eine Kur gibt es verschiedene Gründe und Anlässe. Aber egal, ob Sie eine Kur zur Vorsorge, Nachsorge oder zur Rehabilitation nach einer schweren Krankheit oder einem medizinischen Eingriff machen, Heilungsprozess, Stressbewältigung, Bewegung und Ernährung spielen eine große Rolle.

Um einen anhaltenden Effekt für Ihre Gesundheit zu erzielen, sollte eine Kur in der Regel mindestens drei bis vier Wochen dauern und von erfahrenen Ärzten in einer der zahlreichen zertifizierten Kurkliniken begleitet werden. Eine ausführliche Liste aller anerkannten Kurorte mit Kurkliniken finden Sie unter anderem bei Wikipedia unter diesem Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Kurorte

Langweilig wird es übrigens während Ihres Aufenthalts nicht: Für reichlich Abwechslung neben den Behandlungen sorgt normalerweise ein umfangreiches Angebot an Kultur-, Sport- und Freizeitaktivitäten.

Welche Kuren gibt es

Bei Kuren wird auf ganz klassische, natürliche Heilverfahren zurückgegriffen. Der Körper wird als Ganzes betrachtet, nicht die Probleme, sondern die Ursachen behandelt und die Widerstandkräfte gestärkt. Welches Verfahren genau für Ihre speziellen Beschwerden geeignet ist, bespricht der Kurarzt nach der Eingangsuntersuchung mit Ihnen.

Das wohl bekannteste Verfahren ist die Physikalische Therapie oder auch Physiotherapie, bei der beispielsweise durch Wärme, Licht und mechanische Behandlungen, wie Massagen, verschiedene Beschwerden behandelt und gelindert werden können.

Ansonsten gehört hierzu auch die Solebad-Kur, bei der einerseits der hohe Salz- und Mineralgehalt andererseits aber auch der dadurch entstehende Wasserauftrieb eine entlastende und heilende Wirkung hat. Weitere Kuren sind die Trink-Kur, die Thalasso-Therapie, die Klima-Therapie, die Moor-Therapie, die Radon-Therapie und die Heilstollen-Therapie.

Zusätzlich gibt es noch verschiedene andere Naturheilverfahren, wie etwa die Felke-Kur, die Schroth-Kur und die berühmte Kneipp-Kur. Letztere gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert und sie war damals wie heute gleichermaßen anerkannt. Insgesamt gibt es inzwischen sogar 62 anerkannte Kneippkurorte und Kneippheilbäder in Deutschland.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Kuren, den Kurorten und den Anforderungen und Bedingungen finden Sie auf der offiziellen Seite des Heilbäderverbands e.V.

Der richtige Weg zur Kur kurz zusammengefasst

Grundsätzlich gibt es genau zwei Gründe für eine Kur. Entweder kann eine Vorsorgemaßnahme notwendig sein, um eine Krankheit zu verhindern oder zumindest ihre Verschlimmerung zu stoppen, oder es wird gezielt eine Rehabilitationsmaßnahme eingeleitet, um eine eingetretene Krankheit zu heilen oder zumindest zu verbessern. In beiden Fällen muss ein Arzt zwingend bescheinigen, dass die Kur notwendig ist.

Zunächst einmal sollten Sie also einen Facharzt aufsuchen und mit ihm besprechen, ob für Sie und Ihre Beschwerden eine Kur in Frage kommt. Sollte der Arzt zu der Einschätzung kommen, dass eine Kur oder Rehabilitationsmaßnahme sinnvoll ist, dann besorgen Sie sich von Ihrer Krankenkasse das Antragsformular und gehen Sie damit zu Ihrem Arzt.

Dieser muss das Formular ausfüllen und die Kur gegenüber der Krankenkasse begründen. Den ausgefüllten Antrag mit eventuellen Nachweisen des Arztes senden Sie dann an Ihre Krankenkasse. Im Zweifel kann Sie die Krankenkasse ein weiteres Mal durch einen anderen Arzt oder ihren Medizinischen Dienst begutachten lassen.

Daraufhin teilt Ihnen die Krankenkasse dann mit, ob sie die Kur bewilligt. Wird sie abgelehnt, können Sie innerhalb von vier Wochen Einspruch erheben.

Ist Ihre Kur final bewilligt worden, können Sie mit Ihrem Arzt den Ort der Kur auswählen, dieser liegt in der Regel aber in der Nähe Ihres Wohnortes, außer Sie benötigen spezielle Gegebenheiten, wie Luft, Sole, etc. Insgesamt bleiben Ihnen vier Monate Zeit, die Kur anzutreten, anderenfalls verfällt die Bewilligung.

Sollten Sie noch Fragen zum Thema „Kur“ haben oder bereits Erfahrungen mit verschiedenen Kuren gemacht haben, können Sie uns gerne jederzeit einen Kommentar hinterlassen.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Ein Gedanke zu “Kuren – Urlaub für die Gesundheit

  1. Ich werde dieses Jahr versuchen abzunehmen!

    Ich möchte ebenfalls gern gewicht verlieren und recherchiere deshalb im Web
    nach hilfreichen Ernährungs-Tipps. Ich bin mit meiner Ausgangslage und dementsprechend ist mein Ziel für dieses Jahr ca.
    13 Kilogramm abzunehmen. Ich werde versuchen mein Ziel zu erreichen und denke auch, dass ich mein Vorsatz noch in diesem Jahr erreichen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.