MyTherapy – Eine App als Therapieassistent

MyTherapy_iPhone (1)

Heutzutage nutzen zahlreiche Menschen Smartphones für ihr tägliches Leben und bedienen sich dabei auch verschiedener Apps. Diese können zum Beispiel der Kommunikation, dem Zeitmanagement oder einfach dem Zeitvertreib dienen.

Einige Unternehmen haben es sich jedoch zur Aufgabe gemacht, an App-Lösungen zu arbeiten, die den Alltag auch bei anspruchsvollen Bedingungen erleichtern können. So zum Beispiel Apps, die die sportliche Fitness durch Trainingspläne unterstützen oder Apps, die bei einer gesunden Ernährung helfen. Eine neue App namens MyTherapy hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Nutzer als digitaler Therapieassistent zu unterstützen. Das heißt, die App erinnert an die Medikamenteneinnahme, gesundheitsrelevante Aktivitäten wie Sport sowie an nötige Messungen, zum Beispiel des Blutdrucks oder des Gewichts.

Die App als Lebensretter?

Vor allem Menschen mit chronischen Erkrankungen sind täglich gezwungen, mehrere Medikamente – zum Teil zu unterschiedlichen Tageszeiten – einzunehmen und Ihre entsprechenden Blutdruck-, Zucker-, oder sonstigen Vitalwerte eigenständig zu überwachen. Da kann es leicht vorkommen, dass die Einnahme von Medikamenten vergessen wird oder nicht richtig ausgeführt wird.

Laut einer Studie der Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) werden 50% der verschriebenen Medikamente gar nicht oder nicht richtig eingenommen. Eine Schätzung des EU-Projekts „Ascertaining Barriers for Adherence“ besagt sogar, dass allein in Europa jährlich 200.000 Menschen sterben, da sie sich nicht korrekt an den vorgeschriebenen Medikationsplan halten. Apps wie MyTherapy, die in jedem App Store erhältlich sind, wollen diese Problematik nun vermeiden und dem Nutzer, dank Erinnerungen und  Gesundheitsplänen, durch den Alltag helfen.

Sie finden die App „MyTherapy“ sowohl im App Store für iOS, als auch im Google Play Store für Android.

Selbstverständlich ist eine App, die an die Medikamenteneinnahme erinnert oder bei der Einhaltung von Kontrollterminen oder sportlicher Aktivität hilft, nicht gleich ein Garant für ein längeres Leben – doch Apps dieser Art können den Alltag chronisch Kranker enorm erleichtern.

Hilfe für Nutzer und behandelnden Arzt

Die App MyTherapy verspricht seinen Nutzern einen konsequenten Schutz der personenbezogenen Daten und garantiert, dass keine Daten an Dritte weitergegeben werden. Dennoch können Sie als Nutzer die App dazu verwenden, Ihre täglichen Messungen der Vitalwerte, die zeitlich korrekte Einnahme Ihrer Medikamente oder die Einhaltung eventueller Trainingspläne zu dokumentieren und Ihrem Arzt zur Kontrolle und gegebenenfalls zur Weiterentwicklung vorzulegen.

Eine Studie mit der Forschungsgruppe Geriatrie der Charité Berlin belegte einen positiven Einfluss der App auf die regelmäßige Medikamenteneinnahme sowie Einhaltung von Trainings- und Therapieplänen. Zudem wurde das subjektive Empfinden der Nutzer, bezüglich der eigenen Kontrolle über den Therapieplan, nach mehrwöchiger Nutzung deutlich verbessert.

Mehr zum Unternehmen hinter MyTherapy

Entwickelt wurde die App vom Münchner Unternehmen smartpatient, dass sich seit 2012 der Unterstützung chronisch Kranker verschrieben hat. Für MyTherapy und die begleitende Forschungsarbeit wurde das Unternehmen bereits mit Auszeichnungen wie dem SilverStar Award für eine bessere gesundheitliche Versorgung älterer Menschen durch den Einsatz moderner Technologien sowie mit dem Technologiepreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bedacht.

Mehr über MyTherapy erfahren Sie auf der Webseite: www.mytherapyapp.com

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.