Pflegetipps für empfindliche Haut

pflege-empfindliche-haut

Etwa 40% der Deutschen leiden laut eigener Aussage unter einer empfindlichen Haut. Bemerkbar macht sich dies vor allem durch Rötungen, Spannungsgefühl und Jucken. Die Gründe dafür sind vielfältig und treten häufig mit zunehmendem Alter auf.

Worauf Sie beim Kauf von Pflegeprodukten achten sollten und welche Rolle die Ernährung für eine gesunde Haut spielt, beleuchten wir im nachfolgenden Beitrag.

Gründe für eine empfindliche Haut

Umweltbelastungen, Temperaturschwankungen, Stress, UV-Licht sowie falsche oder zu viele Pflegeprodukte können die Haut schwächen und die hauteigene Schutzbarriere angreifen. Die Folge sind lästige Rötungen, Jucken oder schuppige Haut. Aber auch hormonelle Veränderungen, zum Beispiel in den Wechseljahren, oder eine ungesunde Ernährung können zu einer empfindlichen Haut beitragen. Daher ist die richtige Pflege ausschlaggebend für ein angenehmes Hautgefühl und ein gesundes Hautbild.

Auch wenn empfindliche Haut vor allem mit zunehmendem Alter auftritt, können die Symptome auch schon bei Kindern und Jugendlichen auftreten. Im Alter wird die Haut allgemein dünner und die Schutzbarriere baut sich ab. Mangelnde Feuchtigkeit und eine verlangsamte Zellteilung tragen unausweichlich dazu bei. Die jugendliche Haut hat jedoch im Gegensatz dazu nicht mit diesen Symptomen zu kämpfen, sondern wird in der Regel bereits seit Kindheitstagen an mit zu aggressiven oder gar sterilen Reinigungsprodukten behandelt. Dadurch und durch belastende Umwelteinflüsse wird die Hautschutzbarriere schon früh geschädigt und kann zu empfindlicher Haut bis hin zu Neurodermitis führen.

Gesunde Haut dank gesunder Ernährung

Egal welche Beschwerden Ihre Haut mit sich bringt, eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann das Hautbild nachweislich verbessern und die Symptome wie Irritationen, Pickel oder Feuchtigkeitsverlust lindern. Wichtig für eine gesunde Hautschutzbarriere ist vor allem Feuchtigkeit. Daher sollten Sie viel Wasser oder ungesüßte Frucht- und Kräutertees trinken. Auch die Ernährung sollte ausgewogen sein und hauptsächlich aus gesunden Zutaten bestehen. Versuchen Sie sich so frisch und natürlich wie möglich zu ernähren, das heißt verzichten Sie auf stark verarbeitete Lebensmittel wie Fertigprodukte, abgepackte Lebensmittel oder Snacks und Süßigkeiten. Diese enthalten in der Regel viel Salz, Zucker, Fett, Geschmackverstärker oder auch Konservierungsstoffe.  Alle diese Inhaltsstoffe stehen im Verdacht, Allergien auszulösen, was sich auch am Hautbild bemerkbar machen kann.

Welche Pflege für welchen Hauttyp?

Bevor Sie zu verschiedenen Pflegeprodukten greifen, sollten Sie vorab Ihren Hauttyp ermitteln. Die Hauttypen werden dabei in trockene Haut, normale Haut, Mischhaut oder fettige Haut unterschieden. Normale Haut zeichnet sich vor allem durch ein ebenmäßiges, nicht zu trockenes und nicht zu fettiges Hautbild aus. Mischhaut hingegen hat sowohl normale bis trockene sowie fettige Hautpartien – die Fettigen meist in der sogenannten T-Zone, auf Stirn, Nase und Kinn. Empfindliche Haut ist häufig nur eine Folge einer falschen Pflege, daher befragen Sie ruhig einen Hautarzt, wenn Sie sich bei der Bestimmung Ihres Hauttyps nicht sicher sind.

Die richtige Reinigung für empfindliche Haut

Eine umfassende Hautpflege beginnt mit der richtigen Reinigung der Haut. Sehr fettige Haut verträgt durchaus alkoholhaltige Substanzen, die jedoch für empfindliche Haut völlig ungeeignet sind. Setzen Sie bei empfindlicher Haut auf milde Reinigungsprodukte mit einem hauteigenen ph-Wert von 5,5. Diese entfernen schonend Make-Up, Schmutz und Umweltschadstoffe von Ihrer Haut, ohne die Hautschutzbarriere anzugreifen. Eine intakte Schutzbarriere wehrt Keime und Reizauslöser ab und verhindert somit die lästigen Beschwerden von empfindlicher Haut. Dazu ist jedoch ein ausgeglichener Feuchtigkeitshaushalt der Haut unerlässlich, daher achten Sie bei empfindlicher Haut auf feuchtigkeitsspendende und feuchtigkeitsbewahrende Inhaltsstoffe.

Achten Sie beim Kauf der Produkte darauf, dass die Liste der Inhaltsstoffe so kurz wie möglich ist und hauptsächlich aus natürlichen Zutaten besteht. Alle Inhaltsstoffe müssen auf der sogenannten INCI-Liste („International Nomenclature of Cosmetic Indegrients“), auf dem Produkt bzw. auf der Produktverpackung vermerkt sein.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Pflegeprodukten achten

Neben der möglichst geringen Anzahl der Inhaltsstoffe, sollten diese hauptsächlich natürlichen Ursprungs sein. Besonders geeignet für empfindliche Haut sind zum Beispiel die Vitamine A und E, Getreidekeimextrakte, hochwertige Öle, Bisabolol, Sheabutter oder Ringelblume. Wenn sie auf Duftstoffe nicht komplett verzichten möchten, achten Sie darauf, dass diese nicht synthetisch sind. Vor allem synthetische und alkoholhaltige Duftstoffe lösen häufig Hautreizungen oder sogar Allergien aus.

Weitere Inhaltsstoffe, die zu Irritationen führen können sind Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Emulgatoren. Achten Sie daher beim Kauf auf Verpackungen wie Tuben oder Pumpspender, die durch ihre luftdichte Versiegelung der Reinigungs- und Pflegeprodukte auf Konservierungsstoffe verzichten können.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei Pflegeserien für die Haut ist, dass Sie die Produkte nicht zu oft wechseln oder verschiedene Produktlinien zur gleichen Zeit verwenden. Das heißt, bleiben Sie bei der Pflegeserie, die Sie gut vertragen und vermeiden sie es verschiedene Hersteller gleichzeitig zu verwenden. Im schlimmsten Fall können hier Wechselwirkungen der Inhaltsstoffe auftreten, die die Haut zusätzlich belasten und reizen können.

Die richtige Pflege zur jeder Jahreszeit

Im Winter ist die Haut durch Temperaturschwankungen und trockene Heizungsluft besonders empfindlich und benötigt eine andere Pflege als im Sommer. Achten Sie jedoch im Sommer, als auch im Winter auf einen angemessenen Lichtschutzfaktor, um die Haut vor frühzeitiger Hautalterung und Schädigungen durch UV-Strahlen zu schützen.

Im Sommer kann die Tagespflege zudem leichter ausfallen, als im Winter. In den Wintermonaten braucht die Haut mehr Fett zum Schutz der Hautbarriere und im Sommer dagegen mehr Feuchtigkeit. Lassen Sie sich beim Kauf der richtigen Pflegeprodukte ausführlich beraten. Erhältlich sind ph-neutrale Pflegeserien für empfindliche Haut vor allem in Apotheken oder online, wie in unserem Online Shop unter: http://www.seresco.de/hautpflege/

Übrigens leiden Menschen mit empfindlicher Haut häufig auch an einer sensiblen Kopfhaut. Also beachten Sie unsere Pflegetipps auch bei der Pflege Ihrer Haare.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema haben, können Sie uns jederzeit einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen oder sich von unserem Seresco-Kundenservice kostenlos beraten lassen.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.