Ruhestand sinnvoll nutzen

Ruhestand genießen

Viele Menschen erwarten sehnlichst ihren Ruhestand, freuen sich darauf ausschlafen zu können, keiner sinnlosen Arbeit mehr nachgehen zu müssen und sich nicht mehr mit unliebsamen Kollegen herumschlagen zu müssen.

Aber für andere wiederum beginnt jetzt eine sehr ungewohnte Zeit mit langen und unausgefüllten Tagen. Wie man mit diesem Wendepunkt im Leben am besten umgeht, wollen wir heute näher beleuchten.

Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Kennen Sie den Film „Pappa ante Portas“? Heinrich Lohse, ein von Loriot gespielter Mitsechziger, wird von seiner Firma in den Ruhestand geschickt und versucht zwanghaft, die Leere seiner freien Tage zu füllen. So versucht er im blinden Aktionismus, Aufgaben im Haushalt zu übernehmen, die bisher seine Frau gemacht hat und geht damit allen anderen ungemein auf die Nerven.

Auch wenn die Ruhestandssituation in der Kult-Komödie sehr zugespitzt dargestellt wird, steckt doch so manche Wahrheit in ihr. Denn gerade Männer fallen nach dem Arbeitsleben in ein emotionales Loch, während Frauen hingegen der Ruhestand oft leichter fällt.

Ein Hauptgrund hierfür sei unter anderem, dass Frauen häufig auf mehreren Beinen stehen und sich neben dem Beruf noch hauptverantwortlich um Haushalt und Kinder kümmern. Die Kontinuität in diesen Bereichen macht ihnen den Wechsel ins Ruhestandsleben einfacher.

Zudem wissen viele Frauen durch Unterbrechungen, wie Schwangerschaft und Elternzeit, besser mit arbeitsfreien Lebensabschnitten umzugehen.

Veränderungen im Ruhestand

Sobald der Ruhestand näher rückt, sollte man sich mit den einhergehenden Veränderungen gezielt auseinandersetzen, um nicht in das bereits erwähnte emotionale Loch zu fallen. Auf einmal muss man sich selbst eine Tagestruktur geben, herausfinden, womit man seine Zeit verbringen möchte und was einem Spaß macht.

Hierzu sollte man vor allem nach Aufgaben suchen, die einem Sinn und Bestätigung geben. Unter anderem könnte man alte Freundschaften reaktivieren, neue Kontakte knüpfen, sich wieder vermehrt um seine Partnerschaft kümmern, gemeinsame Interessen finden und häusliche Pflichten aufteilen.

Gerade Menschen, die in ihrem Job aufgegangen sind oder nur für den Beruf gelebt haben, sollten sich ein neues Selbstverständnis erarbeiten, über das sie sich an Stelle des Jobs definieren können.

Partnerschaft wieder intensivieren

Im Ruhestand hat man wieder mehr Zeit für den Partner und kann endlich Dinge tun, die man schon immer gemeinsam machen wollte, aber auf Grund unterschiedlichster Faktoren (Kinder, Arbeit, Haushalt) bisher nicht machen konnte.

Diese Intensivierung der Partnerschaft birgt sowohl eine große Chance als auch ein Risiko. Manche lernen ihren Partner in einer solch intensiven Zeit neu kennen und lieben, während andere sich leider manchmal auch hassen lernen, sodass es zum Bruch kommt. Gerade dann ist es besonders wichtig neue Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Neben zahlreichen Partnerbörsen im Internet bieten verschiedene Sportkurse oder Tanzkurse für Senioren die willkommene Gelegenheit, jemand Neues kennenzulernen.

Sinnvolle Freizeitbeschäftigungen

Sie kümmern sich gerne um Kinder, Ihre Enkel wohnen aber so weit entfernt, dass Sie sie nur selten sehen oder Sie haben keine Enkel? Kein Problem, inzwischen gibt es im Internet verschiedene Seiten, wie beispielsweise www.betreut.de, über die man sich als Leih-Oma oder Leih-Opa engagieren lassen kann.

Für alleinstehende Menschen oder Senioren mit Fernweh gibt es seit ein paar Jahren sogar die Möglichkeit, sich als Granny Au-Pair ins Ausland vermitteln zu lassen.

Ansonsten können Sie den Ruhestand auch nutzen, um neue Hobbys zu entdecken oder an alte Interessen anzuknüpfen. Sie sollten sich auf jeden Fall nicht davor scheuen, Neues zu lernen.

So lässt sich beispielsweise auch eine neue Fremdsprache noch im Alter erlernen und kann viel Freude bereiten, außerdem kommt man in Sprachkursen in Kontakt mit Gleichaltrigen und kann möglicherweise neue Freundschaften knüpfen.

Auch ehrenamtliche Tätigkeit oder ein Minijob können den Tag sinnvoll ausfüllen. Informieren Sie sich in diesem Fall jedoch, was Sie zur Rente dazuverdienen dürfen, damit Ihnen keine böse Überraschung droht.

Haustiere bereichern das Leben und halten fit

Vielleicht ist jetzt ja auch die Zeit für ein Haustier gekommen. Sie haben viel Zeit, können dem Tier vermehrt Aufmerksamkeit schenken und es gibt jemanden, der sich auf Sie freut.

Vor allem Hunde bringen einen zusätzlichen Vorteil mit sich. Sie brauchen regelmäßigen Auslauf und sind am liebsten den ganzen Tag an der frischen Luft, sodass Sie zwangsläufig etwas für Ihre Fitness und Ihre Gesundheit tun.

Vielleicht haben Sie ja auch mal wieder Lust auf einen entspannten Filmabend und den Anfang könnte doch Loriots „Pappa ante Portas“ (Best Of – Zusammenschnitt) machen. Falls Sie sonst noch Ideen, Anregungen oder Fragen zu dem Thema haben, können Sie uns gerne jederzeit einen Kommentar hinterlassen.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Ein Gedanke zu “Ruhestand sinnvoll nutzen

  1. Mein Vorsatz für die nächsten drei Monaten ist es abzunehmen!

    Ich habe mir vorgenommen fett zu verlieren und recherchiere nach
    Ernährungstipps die hilfreich sind Ich bin mit meiner Ausgangslage
    und deshalb ist mein Ziel für dieses Jahr ca.
    13 Kg abzunehmen. Ich werde alles ausprobieren und bin ziemlich
    optimistisch, dass ich mein Ziel noch in diesem Jahr
    erreichen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.