Sind Vogelbeeren giftig?

Kann man Vogelbeeren essen

Wussten Sie, dass an dem alten Volksglauben, die Vogelbeeren der Eberesche seien hochgiftig, nichts dran ist?

Die Vogelbeeren sind die Früchte der Eberesche und haben Ihren Namen daher, dass die rot leuchtenden Beeren früher als Köder für Vögel verwendet wurden. Genau genommen handelt es sich bei den Früchten aber gar nicht um Beeren, sondern im botanischen Sinne sind es Apfelfrüchte.

Zwar hält sich im Volksglauben hartnäckig das Gerücht, dass die Früchte giftig seien, dies trifft aber nicht zu. Die Vogelbeeren enthalten viel Parasorbinsäure, die Magenprobleme verursachen kann und abführend wirkt. Roh sind die Früchte sowieso nicht genießbar, da Ihr Geschmack von Apfelsäure und Gerbstoffen bestimmt wird. Aber gekocht kann man die Vogelbeeren zum Beispiel zu einer leckeren Marmelade verarbeiten. Diese ist nicht nur sehr bekömmlich, sondern enthält auch noch viel Vitamin C.

Dank des hohen Anteils an Ascorbinsäure waren die Vogelbeeren früher ein wichtiges Mittel gegen Skorbut. Außerdem enthalten Sie Provitamin A und Sorbit, einen sogenannten Zuckeraustauschstoff, der als Zuckerersatz für Diabetiker verwendet wird. Heute wird Sorbit allerdings industriell durch Reduktion von Traubenzucker mit Wasserstoff hergestellt.

Verwendung in der Küche

Die Blätter und Blüten der Eberesche finden im getrockneten Zustand verschiedene Anwendungen in der Naturheilkunde. Unter Anderem wird der aufgebrühte Tee gegen Husten, Bronchitis und Magenverstimmungen sowie bei Verdauungsbeschwerden, Hämorrhoiden, Rheuma und Gicht verwendet. Die Wirkung ist jedoch nicht wissenschaftlich erwiesen.

Ansonsten wird regional, beispielsweise im Bayerischen Wald und in Böhmen, aus den Früchten eine leicht herb säuerliche Konfitüre gekocht und, ähnlich der Preiselbeeren, zu Wildgerichten gereicht. Hierfür eignet sich übrigens am besten die Essbare oder Mährische Vogelbeere, die einen höheren Zuckergehalt besitzt und frei von Parasorbinsäure ist (kann auch roh verzehrt werden).

Die wohl bekannteste Verwendung der Vogelbeere ist der Schnaps. Sowohl im Fichtelgebirge, als auch im Erzgebirge gibt es einen Schnaps oder Likör, der als Grundstoff Vogelbeerenfrüchte enthält. Bei unseren österreichischen Nachbarn hat der Vogelbeerschnaps schon lange Tradition. Auf Grund der aufwändigen Gewinnung und der geringen Ausbeute beim Brennen ist der vor allem in Tirol, Salzburg und der Steiermark verbreitete Edelbrand allerdings recht teuer.

Sollten Sie ein interessantes Rezept für die Verwendung von Vogelbeeren haben, können Sie uns gern einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Ein Gedanke zu “Sind Vogelbeeren giftig?

  1. Hätte gerne das Rezept für Marmelade und Schnaps da ich es schon lange suche und ich einen großen Vogelbeerbaum habe.
    Vielen Dank im vorraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.