Unterwegs mit Blasenschwäche

unterwegs-mit-blasenschwaeche

Lange Autofahrten, ein plötzlicher Stau oder hygienisch fragwürdige Toiletten auf Rastplätzen sind auch für Menschen ohne Blasenschwäche nicht gerade schöne Momente. Aber Menschen mit einer Harninkontinenz oder einer überaktiven Blase empfinden diese Situationen häufig sogar als wahren Alptraum.

Doch das muss nicht so sein. Konsequentere Behandlungen, der richtige Einsatz von Inkontinenzhilfsmitteln und eine gute Planung können Abhilfe schaffen und auch Inkontinenzbetroffenen eine schöne Reise bescheren.

Alle Behandlungsmöglichkeiten ausschöpfen

Zunächst sollten Betroffene, auch wenn es schwer fällt, das offene Gespräch mit einem Facharzt suchen und alle Behandlungsmöglichkeiten ausschöpfen. Gerade in unserer heutigen Zeit sind die medizinischen Kenntnisse so weit fortgeschritten, dass viele Probleme mittels verschiedenster Medikamente behandelt oder zumindest minimiert werden können.

Oft helfen hier auch Therapien, die gezielt den Beckenboden trainieren und somit dazu beitragen den Urin länger halten zu können. In schweren Fällen resignieren jedoch so manche Betroffene und lassen ihr Leben vollständig von der Inkontinenz oder der Angst davor bestimmen.

Diese Reaktion ist zwar durchaus verständlich, darf aber auf keinen Fall zu einem dauerhaften Zustand werden. Neben verschiedenen Behandlungsmethoden gibt es heute glücklicherweise ein breites Spektrum an Hilfsmitteln, die es den Betroffenen ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ohne das Denken ständig auf die Blasenschwäche oder die Inkontinenz auszurichten.

Aufsaugende Hilfsmittel bei Inkontinenz

Zwar sind Inkontinenzhilfsmittel nicht die Lösung des Problems an sich, aber bieten gerade auf Reisen, längeren Strecken sowie bei einem ausgedehnten Stadtbummel oder Spaziergang ein gewisses Gefühl der Sicherheit.

Wichtig bei allen aufsaugenden Produkten ist vor allem, dass Sie darauf achten, dass diese hautfreundlich sind, gut sitzen und nicht scheuern. Je nach Schwere der Inkontinenz empfiehlt sich die Verwendung von einfachen Einlagen bis hin zu Windelhosen. Diese erhalten Sie von verschiedenen Herstellern, in verschiedenen Saugstärken und Größen. Häufig werden für die Saugstärke Bezeichnungen wie Plus, Maxi, Extra oder Super verwendet – so beschreiben beispielsweise die TENA Pants Maxi Medium die Saugstärke „Maxi“ (in diesem Fall 2500ml) und die Größe Medium (M).

Frischer Urin riecht übrigens in der Regel relativ neutral und erst wenn die Harnbestandteile von Bakterien zersetzt werden entsteht der stechende Geruch. Daher sollten Vorlagen, Einlagen und Windelhosen regelmäßig gewechselt werden.

Einfache Tipps für eine entspannte Reise

Neben den oftmals unabdingbaren Hilfsmitteln kann schon das Befolgen einfacher Tipps und Verhaltensweisen zu einer entspannten Reise beitragen. Zunächst ist es wichtig unmittelbar vor dem Aufbruch nochmals die Toilette aufzusuchen. Danach ist die Blase erst einmal leer und sollte sich nicht gleich wieder melden.

Aber trotzdem sollten Sie regelmäßige Pausen für den Toilettengang einplanen, selbst wenn Sie keinen akuten Harndrang verspüren. Bei Reisen mit der Bahn oder dem Flugzeug können Sitzplätze in der Nähe des WCs durchaus sinnvoll sein, sodass sich häufig eine Reservierung anbietet.

Wenn es sich um eine längere Reise oder den lang ersehnten Urlaub handelt, dann empfiehlt es sich ausreichend Medikamente und Hilfsmittel mitzunehmen, für das eigene Wohlbefinden ein Land mit guten hygienischen Standards zu wählen und durch angemessene Kleidung zusätzliche Komplikationen durch Blasenentzündungen oder andere Infekte zu vermeiden.

Übrigens nicht oder nur wenig zu trinken, ist definitiv keine Lösung. Vor allem in warmen Ländern könnten schnell Kreislaufprobleme auftreten.

Toilettenfinder für längere Stadtbummel

Aber auch bei längeren Stadtbummeln, Ausflügen und Shoppingtouren empfiehlt sich eine gute Planung. Glücklicherweise gibt es inzwischen in vielen mittelgroßen und großen Städten das Konzept „nette Toilette„, bei dem viele Geschäfte und Restaurants ihre Toiletten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Ansonsten gibt es inzwischen auch für unterwegs zahlreiche Toilettenfinder Apps fürs Smartphone, mit denen man öffentliche Toiletten in der Nähe erfragen kann.

Zahlreiche Inkontinenz Hilfsmittel finden Sie in unserem seresco.de Online Shop. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Teilen Sie diesen Beitrag gern mit Ihren Freunden und Bekannten!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.